"Fachstelle für Suchtprävention" beginnt Zusammenarbeit mit ZANATTA

Die "Fachstelle für Suchtprävention" in Berlin und ZANATTA beginnen Ihre Zusammenarbeit. Die an ZANATTA gestellte Aufgabe umfasste eine Mediastrategie und Mediaplanung zu entwickeln, welche sich gezielt an Flüchtlinge richtet. Ziel der Kampagne ist es, Betroffene auf das Angebot der Fachstelle und entsprechende Hilfeleistungen hinzuweisen.

Die Kampagne, welche in arabisch und englisch aufgesetzt ist, wird regional und location-based ausgespielt und verlinkt auf die entsprechende Landingpage der Fachstelle.

Die Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin setzt sich seit 2005 im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung dafür ein, Suchtmittelkonsum und riskantes Verhalten zu reduzieren. Als zentrale Kompetenzstelle werden suchtpräventive Maßnahmen in Berlin entwickelt und koordiniert.

Die inhabergeführte und unabhängige ZANATTA media group wurde vor über 10 Jahren gegründet und gehört zu den Top 500 der wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland sowie zu den Financial Times Top1000 Fastest Growing Companies Europe 2018.

Zu den Kunden gehören Kommunikationsagenturen wie BLUMBERRY, BUTTER, SALZ, GUD, PEPERONI, ZUM GOLDENEN HIRSCHEN und Direktkunden wie Lotto Niedersachsen, Kaufmännische Krankenkasse etc. .