Smart TV

Die neue Form der Fernsehwerbung: Adressable TV

Wer kennt es nicht…Sie schauen einen Film oder eine Serie und endlich kommt der erhoffte Werbeblock. 5 Minuten Produktinformationen und Sie würden genau in dem Moment etwas über das Produkt XY erfahren wollen, der Weg zum Computer oder Tablet ist aber zu umständlich.

Und da sich das möglicherweise auch die TV Vermarkter dachten, hat man Addressable TV entwickelt und verbindet somit klassisches Fernsehen mit digitaler Werbung. Die Werbebanner werden zusätzlich während dem laufenden Fernsehprogramm eingeblendet und erreichen damit eine einzigartige Aufmerksamkeit und Interaktion beim Zuschauer.


Für uns Mediaagenturen stellt diese Werbeform eine spannende Möglichkeit der Kunden-ansprache aufgrund der Reichweite, Targetingmöglichkeiten, der relativ geringen Kosten und vor allem Messbarkeiten dar.

Die Werbeformen des Addressable TV nennen sich Switch-In, Branded RedButton bzw. SpotOverlay.

Switch-In, der Name ist wohl dem geschuldet, da dieses Format während des normalen TV Programms und unabhängig von den klassischen Werbeblöcken eingeblendet wird sobald der Nutzer einen Sender wechselt. Die Dauer der Einblendung liegt bei ca. 10 Sekunden.

Smart Tv Werbung

Gehen wir also davon aus, daß der TV Nutzer nun zu Produkt XY weitere Informationen haben möchte, hat er nun endlich die Möglichkeit durch Betätigen der jeweiligen roten oder gelben Tasten auf der Fernbedienung auf eine individuelle Microsite zu gelangen. Das TV Bild wird in die Microsite integriert und während der Nutzer die Seite betrachtet, kann er die Sendung weiterverfolgen.

Weitere Formate sind der Branded RedButton und SpotOverlay. Diese werden interaktiv während des TV-Spots eingesetzt. Interagiert der Zuschauer mit dem Banner durch die gelbe oder rote Taste können weitere Informationen auf der Microsite beispielsweise mit regionalem Bezug ausgesteuert werden.

Das Spannende am Adressable TV ist, dass im Gegensatz zu Fernsehspots, spezielle Targetings aufgesetzt werden können, um die Zielgruppe möglichst genau zu erreichen. Zu diesen Targetingmöglichkeiten gehören unter anderem das Audience-Targeting (Auswahl des Alters und Geschlechts) sowie das Geotargeting (Festlegung von Bundesländern oder Städten).

Voraussetzung für dieses Werbeerlebnis ist ein Smart-TV und eine Internetverbindung. Unsere Grüße und Hoffnung gehen an der Stelle an die DTAG und den netten Support.

Das Senderportfolio umfasst aktuell: VOX, RTL, RTLplus, RTL NITRO, DMAX, n-TV, N24, RTL2, Disney Channel, TELE 5, TLC, NICKNIGHT, MTV, VIVA, ProSieben, Sat1, Kabel1, SIXX, Kabel 1 DOKU, Sat1 GOLD, ProSieben MAXX und kann über Vermarkter SevenOne Media bzw. IP Deutschland gebucht werden.

Doch wer nutzt eigentlich diese neue Werbeform? Generell können alle Personen, die über einen internetfähigen Smart-TV verfügen diese Werbeeinblendungen sehen. In Deutschland verfügen bereits mehr als 20 Millionen Haushalte über einen Smart-TV, wovon ca. 74% an das Internet angeschlossen sind (Quelle: Smartclip).

Weiterhin zeigt eine aktuelle Smart-TV Onlinebefragung der SevenOne Media, dass die Adressable TV Funktion von jeder Altersgruppe (14 – 50+ Jahre) genutzt wird, besonders Männer (64%) sind affin für diese Werbeform. Weiterhin ergab die Studie, dass es sich bei den Nutzern um einkommensstarke Kaufentscheider handelt, denn 39% der Befragten verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 3.000 €.

Quelle: Seven One Media

Die wichtigsten Fakten zusammengefasst:

  • individuelle Zielgruppenansprache
  • mit und ohne TV Spot nutzbar
  • hohe Reichweite
  • vergleichsweise günstig
  • Tracking / Messbarkeit
  • Targetingmöglichkeiten, z.B. GeoTargeting, WetterTargeting, Uhrzeittargeting

Jetzt mehr erfahren über

Haben Sie Fragen?

Katharina Kraatz
Katharina Kraatz
Teamlead Media Consulting
030 9487 1211